Seifenpreise und Weihnachten

Seifenpreise und Weihnachten

Handgemacht und bio = zu teuer. Das ist, was wir denken, oder? Lasst uns mal die Taschenrechner zücken und das im Falle meiner Seifen prüfen.

 

Ich mache diese Schmuckstücke alle komplett alleine. Ich stehe in der Werkstatt und schmelze, rühre, mixe, siebe, kippe, schneide, stemple, wickle und staple bis der Arzt kommt. Die Inhaltsstoffe sind hochwertig und es steckt viel Liebe in jedem einzelnen Stück. Keines sieht aus, wie das andere und alles hat irgendwie Charakter. Ich bin nicht die Ansprechpartnerin, wenn es um allzu überbordende Ästhetik geht, das gebe ich zu, ich mag es handfest. Aber wenn du dich mit den Seifen wäschst, dann wirst du merken, dass sie einfach gut sind. Soviel Selbstbeweihräucherung darf sein. 

 

Wenn du jetzt in den Shop gehst und dir die Preise anschaust, wirst du merken, das die Seifen nicht teurer als 6,90 sind und ich kann dir sagen, das ist wirklich okay, wenn du bedenkst, wie unfassbar viel Arbeit dahinter steckt. Ich investiere außerdem nicht viel in Werbung und Verpackung und muss diese Ausgaben schonmal nicht an euch weitergeben. Ersteres sollte ich allerdings vielleicht mal machen, naja.

 

Diejenigen unter euch, die sich für eine größere Stückzahl personalisierter Seifen interessieren, um beispielsweise KundInnen, MitarbeiterInnen und/oder GeschäftspartnerInnen zu Weihnachten zu beschenken, bekommen diese schon für unter 3 Euro pro Stück, je nach Menge staffeln sich die Preise natürlich. Hand auf’s Herz: das ist doch ein Schnäppchen, wenn man bedenkt, was diese Personen das ganze Jahr über für dich und dein Unternehmen getan haben! ;-)

Allerdings drängt die Zeit ein wenig - um pünktlich zu Mitte Dezember alles bereit zu haben, muss ich jetzt mit der Herstellung beginnen. Wenn du interessiert bist, schreib’ mir fix!

 

Wie empfindest du meine Preise - sind sie okay oder zu hoch?

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.