Personalisierte Seifen - langsam wird's knapp

Personalisierte Seifen - langsam wird's knapp

Eine Woche Urlaub ist rum und eines ist sicher: dies wird nicht der letzte sein, den ich alleine zugebracht habe. Ich habe sieben Tage lang ausschließlich und ohne Kompromisse das gemacht, worauf ich Lust hatte, bin auf Berge gerannt, habe mir Schneeziegen angeglotzt und um 5:30 Uhr morgens Pfannkuchen mit meinem Lieblings-Sechsjährigen gebacken. Es war wunderbar. Nun starte ich frisch und ausgeruht in den täglichen Wahnsinn zurück. Darauf freue ich mich.

 

Eine dieser Herausforderungen: schnell noch meine personalisierte Seife an den Menschen bringen. Wie wir alle wissen, braucht die Seife an sich nicht lange, um hergestellt zu werden, allerdings muss sie 4-6 Wochen reifen und von daher wird’s langsam ein wenig knapp, wenn wir sie bis Weihnachten fertig haben wollen. Aus diesem Grund starten wir heute in eine Erinnerungswoche. 

 

Zur Veranschaulichung: war dir klar, dass in Deutschland pro Jahr viele Tonnen  unerwünschtes Werbematerial im Müll landen? Da wollen wir nicht partizipieren, auf keinen Fall, also denken wir uns etwas anderes aus. Wie wäre es denn, wenn du deinen KundInnen/MitarbeiterInnen eine Seife gibst, auf der dein Firmenlogo prangt? Jedes Mal, wenn sie sich zuhause waschen, werden sie denken „Heiland, was für eine Glück ich habe, dass ich mit dieser Person Geschäfte mache!“ oder „Ich habe mich angestellt nie besser gefühlt“. Mit Verlaub - das ist die beste Idee, die ich jemals hatte!

 

Also - worauf wartest du noch? Schnapp dir ne hochauflösende Datei deines Logos und mache dich auf zu deinem Mailprogramm. Wir sehen uns dann dort und sprechen über die Einzelheiten. Falls dieses Angebot für dich persönlich nicht infrage kommt, würde ich mich im Übrigen wahnsinnig freuen, wenn du es vielleicht weiterleitest an Menschen, die es möglicherweise interessieren könnte. :-)

 

Ich freu’ mich auf dich!

 

Antje

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.